Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Willkommen Anfang Startseite  Erfolge Das sind wir Svea Harry Hihglanderfotos Ehemalige Katzen Kandis vom Gevelsberg Kandis & Feivel Die N- linge Dolly von Hassel Kater Europa Ch.Quentin von den Pfefferhexen Kimba vom Gevelsberg Kastraten Gizzmo/ Kiara/ Darleen  Infos Wissenswertes Die Rasse was braucht mein Kätzchen Verschiedenes Web Tips Impressum Gästebuch 

Die Rasse

Highlander

Auch Britisch Langhaar (engl.British Longhair) genannt,wurden erstmals nach den Weltkriegen bekannt,wo auf Grund der knappen Zuchtbestände von BKH Katzen Perserkatzen eingezüchtet wurden.Der Highlander ist eine kräftige kompakte Katze,auf stämmigen,Kurzen Beinen,mit runden Pfoten.Highlander und Britisch Kurzhaar sind im Wesen und Standart gleich, bloss die Felllänge unterscheidet sie.Vereinfacht gesagt sind Highlander eigentlich Briten (Britisch Kurzhaar), mit mittellangen Fell. Diese Briten entstanden, weil Britenzüchter vor geraumer Zeit Perser mit Briten kreuzten, um die Fellqualität und Farbvielfalt zu verbessern. Treffen nun heute zwei BKH Elterntiere aufeinander, die beide das Gen für langhaar tragen, kann es vorkommen, das ein Kitten mit langen Fell im Wurf ist. Bis Ende der 90er Jahre war es nicht erwünscht, dass mit den langhaarigen Briten weiter gezüchtet wurde. Nun sind sie als eigene Rasse anerkannt, allerdings noch nicht bei allen Vereinen und ihr Name ist, Highlander, Britanica, Lowlander oder einfach BLH. Die Vereine können sich noch nicht, auf einen einheitlichen Namen einigen. Highlander haben einen massiven, breiten Schädel und ein rundes Gesicht, mit kleinen Ohren. Auch die Augen müssen groß und rund sein. Da es eine Mittellanghaarkatze ist, ist sie nicht so pflegeintensiev, wie z. B. der Perser, da sie nicht so viel Unterwolle haben. Ein bis zwei mal wöchentliches kämmen genügen. Das Fell muss dicht, Semi-lang, plüschige Textur, vom Körper leicht abstehend sein, Höschen und Kragen sind erwünscht Negativ für die Highlander ist, kurzes und seidiges Fell, langes fließendes perserartiges Fell, kein Unterfell.Zum Wesen kann man sagen, sind sie eine liebenswerte Rasse, für mich die idealen Wohnungskatzen, sie vereinen das anhängliche, stolze "britische" Temperament der BKH, mit dem ruhigen, sehr gemütlichen der Perser. Anfangs sind sie genau so lebhaft wie jedes andere Katzenkind, was sich allerdings in laufe der Zeit etwas verliert. Die Katzen kann man dann noch zu Spielen überreden, die Kater wollen spätestens mit zwei Jahren ihre Ruhe.Für die Britisch Langhaar gibt es verschiedene Bezeichnungen: BLH, Highlander, Lowlander oder Britanica Koerper mittelgross bis gross, stämmig, kompakt, kraftvoll, breite Brust Kopf rund, volle Wangen, runde Stirn, ausgeprägte Wangen,Hals kurz und muskulös Ohren klein, Spitzen gerundet, breiter Ansatz, weit Auseinander Nase kurz, breit, gerade, mittlerer Stop Pfoten rund, fest Schwanz mittellang, breiter Ansatz, gut behaart Augen groß, rund, offen, weit auseinander gesetzt, Augenfarbe abhängig von FellfarbeHinweis zur Augenfarbe:Bei Pointfarben:-- blauBei Tabby :------- gruen, aber mittlerweile auch orange akzeptiert. Alle anderen Farben, ob solid oder tortie MÜSSEN golden, orange oder kupfer sein. Bei weiß ist blau, orange und odd eye erlaubt.Fellfarben Bei der Britisch Langhaar sind alle Farben, Farbkombinationen bzw. Muster erlaubt,es gibt 50 verschiedene Farbvariationen, die in 3 Kategorien eingeteilt werden:Vollfarbe, Bicolour & Point.Bei einfarbigen Tieren muß das Haar komplett durchgefärbt sein. Bei Bicolour wird eine gute Farbverteilung gewünscht, wobei weiß 1/3 der Fellfläche bedeckt und symmetrisch verteilt sein soll.Felllang, weich, plüschartig, dichte UnterwolleCharakterDie Britisch Langhaar ist ein stiller, ausgeglichener und ruhiger sowie scharfsinniger und aufmerksamer Gefährte. Sie gilt als anhänglich, aber dennoch distanziert und nicht aufdringlich und mag es nicht, bedrängt zu werden. Im Gegensatz zu den Siamesen und Orientalen sind sie keine Schoßhocker. Die Colourpoint haben durch die Einkreuzung der Siamkatzen zum Teil auch deren Eigenschaften geerbt. Je nach Verpaarung und Verteilung der Gene weicht der Charakter dieser Briten von den übrigen Vertretern dieser Rasse ab.Haltung Diese robuste Katze ist an unser Klima bestens angepaßt und sowohl fuer Wohnungshaltung als auch Freilauf geeignet. Sie paßt sowohl in einen ruhigen als in einen lebhaften Haushalt. Als selbständiger und Unabhängigkeit liebender Stubentiger verträgt sie gelegentliches Alleinsein recht gut.



Vom Gevelsberg